Torpedoboot SLAZAK

If you want to ask or find any info regarding any Polish ship, post it here. All the pictures, all the data goes here.

Moderatorzy: Marmik, crolick

Theodor Dorgeist
Posty: 183
Rejestracja: 2004-09-24, 20:38
Lokalizacja: Deutschland

Torpedoboot SLAZAK

Post autor: Theodor Dorgeist »

Hallo Shiplover,

als nächstes Schiff habe ich wie angekündigt das alte Torpedoboot SLAZAK unten eingefügt,
Für Daten und Angaben zum Lebenslauf bin ich immer sehr dankbar.
Seltsamerweise ist in keiner Quelle ( wie auch bei den anderen A – Booten) ein genaues Datum der Außerdienststellung bei der kaiserlichen deutschen Marine zu finden.
Leider habe ich ab 1941 auch keine Nachricht mehr vom Schiff finden können.

Die Fotos werden über Hamburg nachgeliefert !

Grüße

Theo



Lagerschiff SLAZAK


1917: Erbaut durch Vulcan -Werke AG, Stettin Bau - Nr. 495


1917,13.April: Stapellauf als Torpedoboot A 59
9.Juni: Indienststellung für die Kaiserliche Marine, Marineabteilung Flandern.
1918/1919: Außer Dienst gestellt.
1919, 30. Sept. An die Siegermächte ausgeliefert und nach England überführt.
9. Dez.: Der neuen polnischen Marine zugeteilt. ( ?? )
1921,10.Feb.: Nach Teil - Umbau in Rosyth von Polen übernommen ??
14. Sept.: Zur Endreparatur im Schlepp in Danzig eingetroffen.
15.0kt.: Als SLAZAK [SK] in Dienst gestellt.
1923,10. Juni: Polnische Kriegsflagge gesetzt.
1937,5.März: Einsatz als Zielschiff für die polnische Marine - Luftwaffe.
1938,13.März: Außer Dienst gestellt oder von der Flottenliste gestrichen. Umbau zum Lagerschiff ?.
1. Sept.: Bei Beginn des deutschen Angriffes in der Putziger Deepke verankert liegend gemeldet.
14. Sept.: Schwimmend, scheinbar nur durch deutsche Jagdfliegerangriffe leicht beschädigt, dort vorgefunden.
Okt.: Vermutlich bereits durch die KMW Kiel, Bergungsgruppe Gotenhafen nach Gotenhafen eingeschleppt.
16. Dez.: Bei den im Hela - Gebiet geborgenen Schiffen gemeldet als A - Boot.
1941,9. Jan.: Vom Kriegsmarinearsenals Gotenhafen an das OKM als im Kriegshafen Gotenhafen liegend gemeldet.
Die Verschrottung des Schiffes wird angekündigt, ist scheinbar aber nicht erfolgt. Einsatz unbekannt.
194.: Zwischen Gotenhafen und Redlau gesunken oder selbst versenkt.
2000: Wrack an diesen Ort gefunden.
2001: Reste des Schiffes geborgen und verschrottet.

Fotos: 2 x 18.9.36 in Danzig
1 x als Postkarten „ Foto“

Erstfassung: 06.05.2003 Änderungen: 19.06.03 © Eigentum: Th. Dorgeist, Telgte. Stand:01.10.04
Marek T
Posty: 3252
Rejestracja: 2004-01-04, 20:03
Lokalizacja: Gdynia

Post autor: Marek T »

Chris - proszę przetłumacz.

Po kilku rozmowach z ludźmi, którzy nurkowali na wraku w rejonie Redłowa mam poważne wątpliwości, czy faktycznie był to ŚLĄZAK.
CHRIS
Posty: 397
Rejestracja: 2004-01-05, 21:51

Post autor: CHRIS »

Hallo Marek

Dziwne pisze Theo ale nigdzie nie znalazl daty wycofania (tak jak przy innych Torpedowcach klassy A) ze sluzby w Kaiserliche Marine.

Poza tym od 1941 roku nic wiecej na temat Slazaka nie mozna znalesc.
Zdjecia przeslalem do Fdt. z prosba o zamieszczenie...
Mnie jakos nie wychodzi :oops:
I teraz:
Zaczne od 1937 roku:
5.III. '37 sluzy jako okretzel dla lotnictwa morskiego.
13.III.'38 wycofany ze sluzby i skreslony z listy floty. Przebudowa na Hulk? chodzi o przebudow jak inne wycofane torpedowce...
1.IX.'39 zakotwiczony w zatoce Puckiej tam tez zaobserwowany.
14.IX. znaleziony jak wyzej byl tylko lekko uszkodzony przez samoloty mysliskie czyli przez KM-y.
Pazdziernik: prawdopodobnie juz przz Bergungsgruppe Gotenhafen odholowany do Gotenhafen.
16.XII. posrod wydobytych okretow na obszarze Helu meldowany jako A-Boot. (tutaj musze sie zpytac o jakie oznaczenie chodzi).
9.I.1941 Arsenal Gotenhafen w swoim Meldunku do OKM melduje,ze okret znajduje sie w porcie.
Jednoczesnie zapowiadane jest zlomowanie okretu, ktore jak wyglada nie nastapilo. Uzycie nieznane.
194? pomiedzy Gdynia a Redlowem (Redlau) zatonal albo zostal umyslnie zatopiony.
2000 Wrak w tym miejscu znaleziony.
2001 Resztk okretu podniesione i zlomowane.
To Tyle...
Byc moze nie oplaacalo sie zlomowac i poprostu wyholowano z portu...
ciekawe jest ze jeszcze do 1941 roku istnial..
Ch.
CHRIS
Posty: 397
Rejestracja: 2004-01-05, 21:51

Post autor: CHRIS »

Hallo Theo!
Danke Schön für Deine Info's... da gibt es natürlich ein paar Fragen.
Was heißt unter dem Datum 16.XII.'39 "Bei den im Hela Gebiet geborgenen Schiffen gemeldet als A-Boot".
Soll das bedeuten: daß die SLAZAK als Boot der A-klasse der ehemaligen Kaiserlichen Marine erkant wurde?
Oder gab's eine Alfabetische Buchstaben Zuordnung für jeweiligen Schiffswrack A,B,C.. usw.
Sonst ist es recht seltsam -die Meldung- weil das Boot zu dem Zeitpunkt gar nicht gesunken war.
Ch.
PS.: Gibt es eine Liste aller Wracks die von der Bergungsgruppe Gotenhafen gehoben wurden, oder gefunden wurden?
Gibt es auch Bilder von solchen Bergungs Aktionen ( einige hatte ich schon gesehen)?
CHRIS
Posty: 397
Rejestracja: 2004-01-05, 21:51

Post autor: CHRIS »

Lieber Theo hab' vergessen...
Marek schrieb, daß nach ein paar gesprächen mit den Tauchern die dort am Wrack getaucht haben, hat erhäbliche zweifeln ob es sich um Slazak handelt.
Ch.
Hat allerdings nichts genaues bezüglich seiner zweifeln geäußert.
Marek T
Posty: 3252
Rejestracja: 2004-01-04, 20:03
Lokalizacja: Gdynia

Post autor: Marek T »

Dzięki!
Theodor Dorgeist
Posty: 183
Rejestracja: 2004-09-24, 20:38
Lokalizacja: Deutschland

Post autor: Theodor Dorgeist »

Hallo Chris,

***Was heißt unter dem Datum 16.XII.'39 "Bei den im Hela Gebiet geborgenen Schiffen gemeldet als A-Boot".
Soll das bedeuten: daß die SLAZAK als Boot der A-klasse der ehemaligen Kaiserlichen Marine erkant wurde? ***

Sicher gab es unter den meist doch älteren Herren der Kriegsmarinewerft viele alte Mariner die auch total umgebaute alte Torpedoboote gleich erkannten.

Das Datum 16.12.1939 war eine Sammelmeldung und sicher ist das verlassen vor Anker liegende Schiff , 1939 bei der gut ausgerüsteten KM bestimmt als wertlos angesehen, erst einige Zeit später eingeschleppt , somit geborgen, worden.

Leider gibt es von der Bergungsgruppe Gotenhafen keine Akten und ich hätte auch gerne eine Liste aller Bergungen.

Ich habe die Informationen zum Wrack auch nur über Marek erhalten und angenommen das der Abbruch des Schiffes dann wohl nicht durchgeführt worden ist.

Grüße

Theo
CHRIS
Posty: 397
Rejestracja: 2004-01-05, 21:51

Post autor: CHRIS »

Hallo Theo!
Jetzt ist Alles klar... so war auch meine überlegung das es sich um die "Alte" A - Bezeichnung gehandelt hat, also 16.XII. Sammel-Meldung reine Statistik.
Bergungslisten: gab's von Anfang an keine (will nicht glauben!) oder sind vernichtet worden?
Müsste man Marek Fragen, woran begründet er seeine zweifeln.
Ch.
CHRIS
Posty: 397
Rejestracja: 2004-01-05, 21:51

Post autor: CHRIS »

Hallo Marek!
Jesli chodzi o 16.XII. to jest tylko Meldunek Zbiorowy w ktorym jest ze wsrod wrakow (nie koniecznie zatopionych) znajduje sie rowniez Torpedowiec A-klassy statystyka...
Theo pisze, ze wiadomosc o tym znalezisku otrzymal od ciebie, i wnioskowal ze meldowane wkrotce pociecie na zlom (9.I.) nie nastapilo.


Pewnie dlatego ze od 1941 nic wiecej na jego temat nie ma...
Marek jakie masz watpliwoci co do znaleziska?

PS.: nie egzystuja akta Bergungsgruppe Gotenhafen.
Ch.

Fdt ????
CHRIS
Posty: 397
Rejestracja: 2004-01-05, 21:51

Post autor: CHRIS »

PS od jutra mam Urlop
Ch.
Marek T
Posty: 3252
Rejestracja: 2004-01-04, 20:03
Lokalizacja: Gdynia

Post autor: Marek T »

Był jakiś wrak, znaleziono na nim klucze z przywieszką ŚLĄZAK i na tej podstawie ustalono, że to był Ślązak.
Gość

Post autor: Gość »

Hallo Marek
A poza tym?
Ch.
Marek T
Posty: 3252
Rejestracja: 2004-01-04, 20:03
Lokalizacja: Gdynia

Post autor: Marek T »

I to wszystko.
Blachy wydobyto i posłano do huty.
Awatar użytkownika
fdt
Posty: 1644
Rejestracja: 2004-01-04, 15:49
Lokalizacja: Elbląg

Post autor: fdt »

Obrazek

Obrazek
Awatar użytkownika
Mitoko
Posty: 2717
Rejestracja: 2004-01-05, 12:26
Lokalizacja: Gdańsk

Post autor: Mitoko »

extra - więcej please
Wykopany z DWS za żądanie prawdy
ODPOWIEDZ